BIS ZU -50% IM FINAL SALE
Jeans-Pflegen-720×720

Pflege Wissenswertes

Jeans waschen & pflegen: So machen Sie es richtig

Sie lieben Ihre Jeans und würden sie am liebsten jeden Tag zu coolen Looks kombinieren? Kein Problem: Wir verraten Ihnen die besten Wasch- & Pflegetipps, damit Sie Ihre Lieblingsjeans noch viele Jahre lang begleiten.


Von strapazierfähiger Arbeitskleidung zum Fashion Must-have: Jeans zählen zu den vielseitigsten und populärsten Kleidungsstücken. Im Handumdrehen sind aus ihnen die modischsten Looks gezaubert, weshalb wir sie auch am liebsten jeden Tag aus dem Schrank holen würden. So viel Einsatz braucht entsprechende Pflege:
Damit Sie Ihre Lieblingsjeans noch viele Jahre begleitet, verraten wir Ihnen hier die wichtigsten Wasch- & Pflegetipps.


Jeans waschen: So geht’s richtig

Was wir am meisten an Jeans lieben? Sie sind herrlich unkompliziert!
Das gilt nicht nur für Stylings, sondern auch für die Pflege. Also ab in die Waschmaschine damit! Wenn Sie die folgenden Tipps noch zusätzlich beachten, haben Sie viele Jahre eine Freude an Ihren Lieblingsjeans.

2 schnelle Tipps schonmal vorweg, mit denen Sie nie falsch liegen:

  1. Grundsätzlich ist ein Blick auf das Pflegetikett nie verkehrt: Auch wenn Denim früher immer aus reiner Baumwolle war, wird der Stoff heutzutage oft mit Kunstfasern oder Elasthan vermischt. So fühlt sich Ihre Jeans zwar unwiderstehlich bequem an, beim Waschen sind jedoch manchmal wichtige Pflegehinweise zu beachten, die hier vermerkt werden.
  2. Waschen Sie Ihre Jeans immer auf links und schließen Sie den Reißverschluss sowie die Knöpfe. Keine Ausnahmen erlaubt! Ihre anderen Kleidungsstücke in der Maschine sowie die Waschmaschine selbst werden es Ihnen danken.
KastnerOehler-Jeans-waschen-1
KastnerOehler-Jeans-waschen-2

Je älter desto besser:
Der typische Denim-Look

Je nachdem, wie oft Sie Ihre Jeans tragen (und waschen), kann es schonmal bis zu einem halben Jahr dauern, bis Ihre Jeans den typischen „Denim Look“ annimmt. Dieser zeichnet sich durch eine individuelle Waschung aus, die sich erst im Laufe der Zeit ergibt und die Jeans erst richtig besonders macht. Also die gute Nachricht: Jeans werden mit der richtigen Pflege im Alter nicht schäbiger, sondern noch schöner! Sie müssen übrigens keine Angst haben, dass Ihre Jeans vom vielen Waschen einläuft. Auch wenn sich dieses Gerücht hartnäckig hält, sind moderne Jeans mittlerweile so produziert, dass sie ihre Form auch nach häufigem Waschen gut beibehalten.

KastnerOehler-Jeans-waschen-2

Jeans in der Waschmaschine waschen: Die richtige Temperatur

Die richtige Waschtemperatur hängt stark vom Material Ihrer Jeans sowie vom Grad der Verschmutzung ab.

Jeans bei 30 Grad waschen

Wie vorhin schon erwähnt, sind moderne Jeansstoffe häufig mit Elasthan oder Polyester vermischt. Diese zusätzlichen Materialien geraten bei hohen Temperaturen aus der Form. Daher gilt: 30 Grad einstellen und mit einem „Feinwäsche“-Programm lieber auf Nummer sicher gehen.

Jeans bei 40 Grad waschen

Besteht die Jeans aus reiner Baumwolle, handelt es sich um eine klassische Bluejeans. Diese können bei 40 Grad auch in Kombination mit anderer Buntwäsche in der Waschmaschine gewaschen werden. Für klassische Bluejeans können ohne Bedenken das Waschprogramm „Pflegeleicht“ einstellen.

Jeans bei 60 Grad waschen

Die klassische Bluejeans darf ab und zu auch mal ins heiße Wasser: Starken Verschmutzungen sagen Sie deshalb besser mit 60 Grad den Kampf an.
Aber Vorsicht – hohe Temperaturen verdünnen auf Dauer die Fasern Ihrer Jeans und bleichen sie aus. Daher gilt: wirklich nur im Notfall 60 Grad und das Waschprogramm „Pflegeleicht“ wählen.

!

Tipp:

Um Ihrer Jeans den heißen Waschvorgang zu ersparen, können Sie mithilfe eines Schwammes, warmen Wassers und mildem Waschmittel auch selbst versuchen, den Fleck zu entfernen. Reiben Sie dabei nicht zu stark am Stoff und waschen Sie das Waschmittel mit sauberem Wasser gut aus. 

KastnerOehler-Jeans-waschen-3
KastnerOehler-Jeans-waschen-4

Neue Jeans waschen: So geht’s richtig

Neue Jeans bekommen gerne etwas mehr Aufmerksamkeit: Waschen Sie diese beim ersten Mal am besten extra oder mit anderen Kleidungsstücken in ähnlicher Farbe. Denn je dunkler die Farbe Ihre Jeans ist, desto eher verliert sie diese beim ersten Waschgang ein wenig. Dieser Farbverlust ist ganz normal und wird auch „Ausbluten“ genannt. Der Jeans selbst passiert dabei nichts. Es kann jedoch vorkommen, dass dadurch andere Kleidungsstücke im Waschgang eingefärbt werden.

KastnerOehler-Jeans-waschen-4

Die besten Waschmittel für Ihre Jeans

Jeans lieben flüssige Color- oder Feinwaschmittel, da diese die Farbe nicht auswaschen und die Jeans somit länger schön bleibt. Von pulverförmigen Waschmitteln sollten sie hingegen die Finger lassen, da diese häufig Bleichmittel enthalten. Auch Vollwaschmittel vertragen sich nicht besonders gut mit Denim-Stoffen. Bei Weichspüler ist ebenfalls Vorsicht geboten, denn dieser sorgt zwar für mehr Elastizität, leiert den Stoff aber deutlich aus. Gerade bei Jeans-Stoffen geht so der typische Denim-Look schnell verloren. Bei Stretch-Jeans sollten Sie gänzlich auf Weichspüler verzichten. Unser Waschmitteltipp: Waschmittel von Strohmeier

WASCHMITTEL SHOPPEN

Jeans-pflege-waschmittel
KastnerOehler-Jeans-waschen-6

Trockner und Bügeleisen: Freund oder Feind?

Jeans trocknen generell am liebsten an schattigen Plätzchen an der frischen Luft. Wenn es mal ganz schnell gehen muss, dürfen Jeans aus reiner Baumwolle ab und zu auch bei einem Schonprogramm in den Trockner. Mischgewebe mit Elasthan, Polyester oder Acryl werden bei hohen Temperaturen spröde und gehören daher nicht in den Trockner, auch nicht mit Schonprogramm. Für viele eine weitere gute Nachricht: Jeans müssen nicht gebügelt werden. Einfach glattziehen und an der Luft trocknen lassen – fertig! Kleine Fältchen machen den Denim-Look erst aus und glätten sich beim Tragen ohnehin von selbst. Wer dennoch seine Jeans bügeln möchte, tut dies am besten auf links und mit einem Dampfbügeleisen.

KastnerOehler-Jeans-waschen-6

Geheimtipp: Farbe mit Essig fixieren

Dunkle Jeans brauchen besondere Pflege. Auf teure Schwarzwaschmittel können Sie allerdings verzichten. Wussten Sie, dass sie Farben mit Essig fixieren können? Dafür benötigen sie nur eine kleine Wanne, die sie zur Hälfte mit Wasser und zur Hälfte mit Essig füllen. Darin lassen Sie Ihre dunklen Jeans 24 Stunden einwirken und waschen Sie anschließend bei 30 Grad in der Waschmaschine. Hängen Sie Ihre Jeans danach zum Trocknen an die frische Luft, so verflüchtigt sich der Geruch in Windeseile. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, gibt einen Schuss Essig bei den weiteren Wäschen zum letzten Spülgang.

Teaser_jeans_pflege

LUST AUF NEUE JEANS?

 

Prev
Next

Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und -10% auf Ihren Einkauf * sichern.


*Zu möglichen Ausnahmen siehe Gutscheinbedingungen

In diesem Feld ist ein Fehler aufgetreten.
Sie erhalten eine E-Mail zur Bestätigung!
Ein Fehler ist aufgetreten!
Back to top