Close

Perfekte Nägel

Damit Sie auch zu Hause ein gutes Händchen bei der Maniküre und beim Lackieren Ihrer Nägel haben: 13 Punkte, die dabei zu beachten sind.

edwardderule - Fotolia

Schützt und pflegt: Unterlack
Er gleicht kleine Unebenheiten der Nagelplatte aus, der Lack hält besser und eine gelbliche Verfärbung durch dunkle Decklacke wird verhindert.

Nicht schütteln, rollen ist besser!
Immer mit der Ruhe: Damit sich die Farbpigmente gut verteilen können, rollt man das Nagellack-Fläschchen zwischen den Handflächen hin und her. Beim Schütteln würden Luftbläschen in den Lack gelangen.

Aller guten Dinge sind drei
Echt einfach: Mit drei Strichen hat man den Nagel komplett ausgemalt. Zuerst in der Mitte, dann an den Seiten. Wer das Pinselchen zu oft ansetzt, riskiert ein unregelmäßiges Ergebnis. Am hinteren Nagelrand sollte ein kleiner Abstand zwischen Nagel und Nagelhäutchen gelassen werden, da an dieser Stelle der Verhornungsprozess noch nicht abgeschlossen ist.

Echt gut: Geschirrspülmittel
Wussten Sie, dass Geschirrspülmittel auch bei der Maniküre gute Dienste leistet? Die Nägel sollten vor dem Lackieren nicht fettig sein. Deshalb die Hände nach dem Kürzen und Feilen zum Beispiel mit lauwarmem Wasser und wenig Spülmittel gut reinigen und anschließend abtrocknen.

 


Make a break

Wer seine Nägel ständig lackiert, stresst die Oberflächen. Pausen – und zwar von ein paar Wochen – tun ihnen immer wieder gut!


Helferlein beim Korrigieren
Keine Frage – das ist uns allen schon passiert, dass die Form beim Lackieren nicht perfekt wird. Deshalb: Alte abgeschrägte Make-up-Pinsel bloß nicht wegwerfen! Man benetzt sie mit etwas Nagellackentferner und korrigiert die unschönen Stellen damit. Denkbar ist auch ein Wattestäbchen, dessen Spitze mit Nagellackentferner getränkt ist.

Bloß nicht nach dem Duschen
Duschen und dann sofort die Nägel lackieren? Das wäre der falsche Weg! Auch wenn man sich dessen nicht bewusst ist – die Nägel sind dann noch feucht. Sie brauchen Zeit, bis sie wieder absolut getrocknet sind, sonst splittert im Nachhinein der Lack schneller ab. Andererseits: Lackieren und dann gleich duschen oder baden geht auch nicht. Dann kommt der Lack ins Schwimmen 😉

Nagelhaut-No-Go: Schere
Achtung, Verletzungs- und Entzündungsgefahr! Die aufgeweichte Nagelhaut nur mit einem Handtuch oder einem (Rosenholz-) Stäbchen zurückschieben, auf keinen Fall mit der Schere arbeiten! Die Nagelhaut hat eine wichtige Funktion: Sie schützt den Nagel und das Nagelbett vor Schmutz und Bakterien.

beeboys - Fotolia

Im Fokus: Feilen
Ganz wichtig: Immer nur in eine Richtung feilen – ansonsten können die Nägel splittern. Glasfeilen bringen gesunde Nägel schonend in Form: von den Seiten bis zur Mitte! Wer zu brüchigen Nägeln tendiert, kauft sich am besten eine Mineralfeile – sie erfüllt gleichzeitig eine Art Versiegelungsfunktion. Feilen mit geriffelter Metallfläche bitte nicht verwenden.


Lars Zahner - Fotolia

Im Kühlschrank? Zu kalt!
Ja, ok, wenn die Außentemperaturen an die 40 Grad haben, dann leidet auch der Lack darunter und kann beim Auftragen Blasen werfen. Aber wenn man Nagellack permanent im Kühlschrank lagert, trocknet er langsamer und blättert schneller ab. Am besten sind Lacke im Dunklen bei Zimmertemperatur aufgehoben.

Für Eilige
Irrtum: Lackierte Nägel trocknen nicht schneller, wenn man sie anhaucht. Die aufgehauchte Feuchtigkeit hält den Lack nur weich. Zum schnellen Trocknen verwendet man spezielle Trockensprays. Sie trocknen aber jeweils nur die oberste Schicht. Alle, die es sehr eilig haben, sollten den Spray nach jeder Schicht auftragen. Außerdem enthält er Silikone, die den Glanz hervorheben.

Nagellack entfernen
Den Nagellack immer vom Nagelbett zur Nagelspitze entfernen, niemals umgekehrt, weil sonst Lackreste unter die Nagelhaut kommen.

Wellness für die Hände
Schöne Nägel setzen gepflegte Hände voraus. Das heißt: Zum richtigen Maniküren gehört auch ein Peeling für die Hände

Back to top
close

Das Gütesiegel für Ihren sicheren und einfachen Einkauf

Kastner & Öhler Mode GmbH ist Mitglied des österreichischen Handelsverbandes www.sicher-einkaufen.at

Kastner & Öhler garantiert:

  1. Einfaches und sicheres einkaufen
  2. Das Recht auf Rückgabe und Umtausch der bestellten Artikel
  3. Genaue und wahrheitsgemäße Artikelbeschreibungen
  4. Klar definierte Lieferkonditionen und Garantieleistungen
  5. Die Einhaltung des Datenschutzgesetzes
close