1873-2-2018 Seite 144-145

Kommandobrücke

Weltweit boomen große WARENHÄUSER. Auch Kastner & Öhler errichtet eine große Jugendstilhalle und verleiht damit der Grazer Innenstadt das Flair einer Metropole. Für ein Foto treffen sich die Eigentümer an ihrem Lieblingsplatz.

Kastner & Öhler September 10, 2018 / by Kastner & Öhler
Auf der Kommandobrücke im ersten Stock versammeln sich (von links): Franz Öhler, sein Vater Hermann Öhler, Gründer der Firma, Richard Kastner und sein Bruder Albert Kastner.
Auf der Kommandobrücke im ersten Stock versammeln sich (von links): Franz Öhler, sein Vater Hermann Öhler, Gründer der Firma, Richard Kastner und sein Bruder Albert Kastner.

Menschen strömen in die „Große Halle“ oder verlassen sie mit eleganten Päckchen auf dem Arm. Geben einander die Türklinken in die Hand, grüßen, bleiben stehen, weil sie etwas entdeckt haben, nehmen die Treppe oder den modernen Lift in eines der oberen Stockwerke. Wollen Tischtücher, Zwirn, Hüte, einen Regenschirm, die neueste Mode kaufen. 330 Mitarbeiter bemühen sich um ihre Zufriedenheit. Im ersten Stock stehen vier Herren am Geländer der „Kommandobrücke“ und schauen ausnahmsweise nicht dem Treiben zu, sondern in die Linse des Fotografen. Normalerweise blicken sie auf den gesellschaftlichen Treffpunkt für das aufstrebende Bürgertum, den sie errichten haben lassen, begrüßen Kunden und Mitarbeiter, schauen, wie es läuft. Es muss in den späten Zehnerjahren entstanden sein, jenes Foto, das Franz und Hermann Öhler, einen der Gründer der Firma, sowie Richard Kastner und dessen Bruder Albert zeigt. Kurze Zeit nach Fertigstellung der „Großen Halle“ durch die Architekten Ferdinand Fellner und Hermann Helmer, die vor allem für ihre Theaterbauten in der Donaumonarchie bekannt waren.

Und spektakulär geworden ist auch die neue Halle, die Erweiterung des Kastner & Öhler-Warenhauses, und eindrucksvoll ist der Blick in ihr Inneres, den man von dem Punkt hat, an dem die vier Herren Aufstellung genommen haben. Der Stolz lässt sich aus den Gesichtern der Abgebildeten ablesen: State of the Art ist die Halle, eine der modernsten Europas, wo Warenhäuser einen Boom erleben, und mondän, mit einer reich verzierten Kuppel mit Buntglas-Einlagen, die für einen stimmungsvollen Lichteinfall sorgt. Die Herren haben ihren Lieblingsplatz für das Foto gewählt. Weil sie dort öfter stehen, wenn es die Zeit erlaubt, allerdings nur selten gemeinsam. Oftmals ist die Führungsriege nämlich höchstselbst der Kundschaft behilflich. So verkauft beispielsweise Hermann Öhler einer Kundin ein Tischtuch in den von ihr gewünschten Maßen, damit auch sie mit einem eleganten Päckchen zufrieden das Haus verlassen kann. Und sie stehen dort, weil so ein Warenhaus ein wenig wie ein großer Dampfer ist. Um den zu steuern, braucht es einen guten Überblick. Und den verschafften sich die Herren dort. Probieren Sie es selbst einmal aus. Seit Wiederherstellung der Halle 2010 kann man wieder am Geländer der mit Augenzwinkern „Kommandobrücke“ getauften Galerie stehen. Mit dem kleinen Unterschied, dass Sie dort jetzt auch ein Glas Champagner trinken können. Und vielleicht treffen Sie sogar Martin Wäg, der sich genauso freut wie einst sein Urgroßvater Richard Kastner, dass es diese schöne Halle für seine Kunden gibt.

 

Damals wie heute der große Tummelplatz im Erdgeschoss kann von den Galerien aus überblick werden. Heute genießt man dabei nicht nur die Aussicht, sondern auch ein Glas Champagner.
Damals wie heute der große Tummelplatz im Erdgeschoss kann von den Galerien aus überblick werden. Heute genießt man dabei nicht nur die Aussicht, sondern auch ein Glas Champagner.

 

DIE „GROSSE HALLE“ BEI KASTNER & ÖHLER

Als Erweiterung zum bestehenden Haus 1912/13 ebenfalls vom führenden Architektur-Atelier Fellner und Helmer erbaut, wird die neue Halle das Herzstuck des Warenhauses. Mit zwei Personenliften, Lüftungsanlage, Rohrpost- und Eigenstromanlage mit drei Dieselmotoren und einem Erfrischungsraum mit Musik zählt Kastner & Öhler zu den modernsten Warenhäusern Europas.

Sie finden uns auch auf
Back to top
Fragen zum Online-Shop?
close
Ihr Browser ist veraltet

Der verwendete Browser ist veraltet und wird von uns nur noch teilweise unterstützt. Um unsere Website reibungslos nützen zu können, bitten wir Sie Ihren Browser zu aktualisieren oder auf einen der folgenden Browser zu wechseln:

-10% Newsletter Bonus
Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und -10% auf den nächsten Einkauf * sichern.
*Zu möglichen Ausnahmen siehe Gutscheinbedingungen
In diesem Feld ist ein Fehler aufgetreten.
Ihre Anmeldung war erfolgreich!
Ein Fehler ist aufgetreten!