99 Uniques

Die SchülerInnen der Modeschule Graz präsentieren ihre Upcycling Modelle!

Wakonig_Clara

Clara Wakonig, 2HMA

Modell: Kleid

Die Inspirationsquelle:
Ein A-Linien Kleid, Stoffe und Farben der Jeans.

Die Besonderheit:
Die Power und Lieblichkeit, die das Kleid ausstrahlt.

Die Herausforderung:
Der Jeansstoff – 12 Nadeln wurden verbraucht.

Ertl_Kerstin

Kerstin Ertl, 1KM

Modell: grabBag – Tasche/Rucksack/Clutch

Die Inspirationsquelle:
Meine Kindheit und Jugend

Die Besonderheit:
Die Accessoires aus einer K&Ö Tragetasche. Man kann den grabBag als Tasche und Rucksack tragen.

Die Herausforderung:
Die Fertigung generell.

Hasler_Sara

Sara Hasler, 1KM

Modell: Kleid

Die Inspirationsquelle:
Der Herbst.

Die Besonderheit:
Die Form des Kleides und die übereinanderliegenden Blätter, die den Körper umspielen.

Die Herausforderung:
Das ganze Modell und dass Ober- und Unterteil von der Größe zusammenpassen.

Horiatakis_Pavlina

Horiatakis Pavlina, 1KM

Modell: Zweiteiler (Oberteil mit passendem Rock)

Die Inspirationsquelle:
Eine Kundin in der Arbeit.

Die Besonderheit:
Vielseitige Einsetzbarkeit, kombiniert und getrennt tragbar.

Die Herausforderung:
Mit unterschiedlichsten Jeans zu arbeiten – mehr oder weniger Stretchanteil.

Kargl_Agnes_

Agnes Kargl, 1KM

Modell: Pelerine (Cape)

Die Inspirationsquelle:
Der Wunsch aus etwas Altem etwas Neues zu schaffen.

Die Besonderheit:
Für jede Altersgruppe und Größe tragbar. Das kleine Holzplättchen am Rückenteil.

Die Herausforderung:
Der Zeitdruck und das Modell ohne Schnitt auf der Puppe zu modellieren und zu nähen.

Kletzmayr_Simone

Simone Kletzmayr, 1KM

Modell: Polster

Die Inspirationsquelle:
Die Waschungen der Jeans erinnerten an Blumenfarben.

Die Besonderheit:
Die Bestandteile der Jeans sind im Endprodukt ersichtlich.

Die Herausforderung:
Das verwerfen von ersten Ideen und der Beginn von etwas Neuem.

Koinig_Isabel_Kristin

Isabel-Kristin Koinig, 1KM

Modell: Gilet mit abzippbaren Hosenbeinen

Die Inspirationsquelle:
Die Jeans selbst und die Idee eine Jeanshose einmal anders zu tragen.

Die Besonderheit:
Die ursprüngliche Hosenform ist erhalten geblieben, damit man gleich sieht aus was das Modell gemacht wurde.

Die Herausforderung:
Das Design direkt am Körper zu modellieren und die Hosenform effektvoll umzugestalten.

Kügerl_Vanessa

Vanessa Krügerl, 1KM

Modell: Jacke

Die Inspirationsquelle:
Eine runde Patchwork-Variante.

Die Besonderheit:
Die Auffälligkeit der Jeansjacke und unsichtbare Schulter und Seitennähte.

Die Herausforderung:
Die abschließenden HANDarbeiten.

Lagler_Birgit

Birgit Lagler, 1KM

Modell: Meerjungfrauenrock

Die Inspirationsquelle:
Der Godetrock im Schnittzeichnenunterricht und ein Bild aus einer Modezeitschrift.

Die Besonderheit:
Ein elegantes Modell aus einer Jeans. Die Taschen sollen an Fischschuppen erinnern.

Die Herausforderung:
Die 120 Taschen so zu platzieren, dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Landerl_Miriam

Miriam Landerl, 1KM

Modell: Kleid

Die Inspirationsquelle:
Der Film „Upside Down“ und die Vorstellung aus einem männlichen Kleidungsstück ein weibliches zu kreieren.

Die Besonderheit:
Die komplette Jeans ist originalgetreu verarbeitet.

Die Herausforderung:
Das Arbeiten ohne Schnittvorlage sowie die saubere Innenverarbeitung.

Lickl_Elisabeth

Elisabeth Lickl, 1KM

Modell: Rock

Die Inspirationsquelle:
Der Rock entstand aus der Arbeit selbst heraus.

Die Besonderheit:
Es wurden keine zusätzlichen Materialien benötigt und der Rock ist größenverstellbar.

Die Herausforderung:
Mit geringen Vorkenntnissen und unter Zeitdruck einen gut verarbeiteten Rock zu nähen.

Neuhold_Viktoria

Viktoria Neuhold, 1KM

Modell: T-Shirt mit Zipp auf der Vorderseite

Die Inspirationsquelle:
Die Aufgabenstellung selbst und das auseinandersetzen mit dem Thema.

Die Besonderheit:
Die feine Stepperei am Rücken und der Reißverschluss in der Mitte des Vorderteils.

Die Herausforderung:
Das Modell so umzusetzen, dass es der Vorstellung entspricht.

Neuwirth_Kerstin

Kerstin Neuwirth, 1KM

Modell: Playsuit

Die Inspirationsquelle:
Ich liebe Jumpsuits und Playsuits, da war das die perfekte Gelegenheit so etwas zu entwerfen

Die Besonderheit:
Kombination aus verspielten Elementen – Glockenteil beim Rock, Jeansblumen, uvm.

Die Herausforderung:
Die verschiedenen Stoffteile, die verwendet wurden.

Novikova_Zoia

Zoia Novikova, 1KM

Modell: A-Linie Top mit Raglan-Ärmeln

Die Inspirationsquelle:
Die organische Architektur des Aqua-Towers in Chicago.

Die Besonderheit:
Die komplexe Textur, die sich in dem einfachen Schnitt verbirgt und dynamische Linien am Körper erzeugt.

Die Herausforderung:
Aus unterschiedlichen Jeansstreifen ein neues durchgehendes Gewebe zu entwickeln.

Persche_Alice_

Alice Persché, 1KM

Modell: Stehlampe

Die Inspirationsquelle:
Durch die Auseinandersetzung mit dem Projekt und das Malen einer Tulpe.

Die Besonderheit:
Das es kein Kleidungsstück ist und die Vorstellung, dass aus einer Pflanze Kleidungsstücke wurden, die jetzt wieder eine Pflanze darstellen.

Die Herausforderung:
Wie man aus Jeans-Blütenblättern einen Lampenschirm zusammenstellt.

Rabensteiner_Nadine

Nadine Rabensteiner, 1KM

Model: Weste

Die Inspirationsquelle:
Die Challenge so wenig Stoff wie möglich zu verwenden und trotzdem ein neues Kleidungsstück zu verwenden.

Die Besonderheit:
Die Kombinationsmöglichkeiten und dass die Einsätze entfernt werden können.

Die Herausforderung:
Die vorderen und hinteren Einsätze passend zum Jeansstoff zu gestalten.

Rathmanner_Lisa

Lisa Rathmanner, 1KM

Modell: Mantel/Wickelkleid

Die Inspirationsquelle:
Die 80er Jahre.

Die Besonderheit:
Man kann das Modell variieren. Es ist ein Wickelkleid und gleichzeitig ein Mantel.

Die Herausforderung:
Die Schnittentwicklung und das Zuschneiden der einzelnen Teile.

Rechling_Lisa

Lisa Rechling, 1KM

Modell: Jumpsuit

Die Inspirationsquelle:
Die Aufgabe und das Herumprobieren.

Die Besonderheit:
Die Hose kann durch Knöpfe abgetrennt werden. Es ist ein sehr flexibel tragbares Kleidungsstück.

Die Herausforderung:
Das gesamte Projekt, besonders ohne Grundschnitt zu arbeiten und das Ganze in eine menschliche Form zu bringen.

Rettensteiner_Stefanie

Stefanie Rettensteiner

Modell: Jacke

Die Inspirationsquelle:
Mein letzter Rom-Urlaub.

Die Besonderheit:
Der asymmetrische Kragen, den man variabel verändern kann.

Die Herausforderung:
Das Modell wurde ausschließlich auf der Puppe angefertigt.

Rückert_Katharina

Katharina Rückert, 1KM

Modell: Tischsets

Die Inspirationsquelle:
Die Aufgabenstellung selbst und die Auseinandersetzung mit dem Jeansstoff.

Die Besonderheit:
Die kreative Verwendung der einzelnen Jeanselemente und die Vielseitigkeit der Serviettenringe.

Die Herausforderung:
Auf die Größe zu achten und die gewünschte Gleichheit zu produzieren.

Schreilechner_Julia

Julia Schreilechner, 1KM

Modell: Kleid (3-teilig)

Die Inspirationsquelle:
Die Vorstellung einer jungen, tanzenden Ballerina im Tutu.

Die Besonderheit:
Alle drei Teile können einzeln oder kombiniert getragen werden.

Die Herausforderung:
Ein schön geformtes, eng anliegendes Oberteil aus einer Hose inklusive Hosenbund zu kreieren.

Wellenzohn_Johanna

Johanna Wellzohn

Modell: Overall

Die Inspirationsquelle:
Die Überzeugung keinen Rock zu machen und schließlich wurde aus der Idee eines Overall-Kleides ein Overall.

Die Besonderheit:
Aus vier Jeans wurde ein harmonisches Gesamtwerk geschaffen, wobei jedes einzelne Ursprungsteil noch immer im Modell sichtbar ist.

Die Herausforderung:
Dass die Hosenbeine die selbe Länge haben und alle Nähte zusammen passen.

Vestreicher_Julia

Julia Westreicher, 1KM

Modell: Herrenjacke

Die Inspirationsquelle:
Die eigene Vorstellungskraft und die Hilfe meiner Kolleginnen.

Die Besonderheit:
Es ist gerade und asymmetrisch, aber dennoch einfach gehalten und wirkt ein bisschen Uniform-mäßig.

Die Herausforderung:
Das „wie“ in der Umsetzung.

Vavitska_Vasiliki

Mag. Vasiliki Vavitsa, 1KM

Modell: Poncho

Die Inspirationsquelle:
Das Trendteil der Saison: Der Poncho

Die Besonderheit:
Für Damen jeden Alters tragbar, sportlich und zugleich elegant.

Die Herausforderung:
Die Idee in den Entwurf umzusetzen und den Kollegen meine Vorstellung zu erklären.

Graupp_Marlene

Marlene Graupp

Modell: Gelenkteddy

Die Inspirationsquelle:
Das Hoffen auf ein Kinderlachen.

Die Besonderheit:
Die Beweglichkeit des Teddys.

Die Herausforderung:
Das Einsetzen der Gelenke und das filigrane Arbeiten.

Haas_Magdalena

Magdalena Haas, 3MB

Modell: Gilet mit Lederfransen

Die Inspirationsquelle:
Das Buch „Kein Ort ohne Dich“ von Nicolas Sparks.

Die Besonderheit:
Die eingesetzten Lederfransen in der hinteren Wiener-Naht und in der Länge.

Die Herausforderung:
Die mit Leder eingefassten Hals- und Armlochausschnitte, sowie die Länge und die Leiste.

Lamprecht_Pamina

Pamina Lamprecht, 3MBPT

Modell: Set aus einer Krawatte, einer Fliege und einem Einstecktuch

Die Inspirationsquelle:
Die heurige Ballsaison, die Herstellung einer selbstgebundenen Fliege.

Die Besonderheit:
Die verschiedenen Jeansverarbeitungen und die Vielfältigkeit des Einstecktuches.

Die Herausforderung:
Das Überziehen der Schachtel und die Verarbeitung des dicken Jeansstoffes.

Strametz_Stefanie

Stefanie Strametz, 3MBPT

Modell: Cape

Die Inspirationsquelle:
Der Landhausstil.

Die Besonderheit:
Die Kombination von Denim mit Loden.

Die Herausforderung:
Eine flache, textile Fläche aus der Jeans zu entwickeln und trotzdem das Aussehen der Jeans beizubehalten.

Weissenbacher_Maria

Maria Weißenbacher, 4MA

Modell: Jacke

Die Inspirationsquelle:
Verschiedenste Modemagazine, die Trends von HW16

Die Besonderheit:
Die Vielfältigkeit an verschiedenen Blautönen und die Zipps im Vorderteil.

Die Herausforderung:
Die Schnittentwicklung und die Umsetzung des Designs.

Edelhofer_Anna

Anna Edelhofer, 4MAMD

Modell: Jacke

Die Inspirationsquelle:
Ein Kleidungsstück passend zum jetzigen Wetter zu entwerfen.

Die Besonderheit:
Die Jeanselemente der Jacke.

Die Herausforderung:
Harmonierende Farben aus den verschiedensten Jeans zu finden.

Goger_Janine

 Janine Goger, 4MA

Modell: Hundekörbchen

Die Inspirationsquelle:
Mein Hund zuhause.

Die Besonderheit:
Der mit Styroporkugeln gefüllte Boden und die Form, die sich der Form des Hundes anpasst.

Die Herausforderung:
Die Füllung des Hundekörbchens. Das Auftreiben der Styroporkügelchen war nicht sehr einfach.

Lipovat_Beatris

Beatris Lipovat, 4MAMD

Modell: Mantel

Die Inspirationsquelle:
Die düsteren und gedeckten Farben des Winters.

Die Besonderheit:
Die seitlich aufgenähten Jeanstaschen.

Die Herausforderung:
Das Annähen des Futters mit der Hand.

Neuper_Melissa

Melissa Neuper, 4HMA

Modell: Hängelampe Lemissa

Die Inspirationsquelle:
Die heutige Verbrauchergesellschaft und der Überfluss und die Überproduktion der heutigen Zeit.

Die Besonderheit:
Das eigenhändig, gefertigte Grundgerüst der Lampe.

Die Herausforderung:
Die Idee von Papier in die Realität umzusetzen.

Sie finden uns auch auf
Back to top
Fragen zum Online-Shop?
-10% Newsletter Bonus
Jetzt unseren kostenlosen Newsletter abonnieren und zusätzlich -10% auf den nächsten Einkauf sichern.
In diesem Feld ist ein Fehler aufgetreten.
Ihre Anmeldung war erfolgreich!
Ein Fehler ist aufgetreten!
close